Im Juni diesen Jahres war der Umweltcluster Bayern als Teil eines Expertengremiums zu Gast in Chile, um für die Stiftung FIA (Fundación para la Innovación Agraria) Projektanträge zu evaluieren. Ziel ist es, im Lebensmittelsektor "Polos Estratégicos" (strategische Partnerschaftsmodelle, ähnlich wie Cluster) zu etablieren.

Delegation FIA Diskussion Cluster

Die Vertreter der vier ausgewählten Projekte reisten nun unter der Leitung von FIA und der Bayerischen Repräsentanz nach Deutschland, um sich über die Verzahnung verschiedener Wertschöpfungsketten im Agrar- und Umweltbereich sowie über die bayerischen Cluster zu informieren. Gemeinsam mit den Clustern Energietechnik und Ernährung tauschte sich der Umweltcluster am 24.11.2017 in Nürnberg mit der Delegation zu Themen wie Clustermanagement und Strategieentwicklung aus. Zudem wurden weitere Kooperationsmöglichkeiten mit FIA diskutiert.

Delegation FIA Gruppenfoto

Chile bietet vielfältige Geschäftsmöglichkeiten für bayerische Unternehmen, u.a. in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Der Umweltcluster Bayern bietet exklusiv für seine Mitglieder eine Reise nach Südamerika an, um potenzielle Kunden und Projektpartner aus dem Brauereisektor kennenzulernen. Lesen Sie hier mehr!

 

 

Fotos: Bayern Innovativ.