Die Delegation um den Verband APYMEL, der die argentinischen KMU der Milchwirtschaft vertritt, besuchte am 27.03.2018 Augsburg, um sich über den Einsatz von Umwelttechnologien zu informieren.

Zunächst stellte Pablo Villano, Präsident von APYMEL, die Branche und die besonderen Herausforderungen seiner Mitglieder vor allem im Bereich Abwasseraufbereitung und Abfallverwertung vor. Im Anschluss präsentierte Laura Jantz den Umweltcluster Bayern mit seinen vielfältigen Kompetenzen und Projekten im Umweltbereich. Clustermitglied Christine Deibert (TKM TurnKey Management GmbH) zeigte anhand von weltweit realisierten Praxisbeispielen verschiedene Möglichkeiten für die Aufbereitung von Prozessabwässern auf, die bei den mehr als 20 anwesenden Unternehmen auf großes Interesse stießen. Vor allem bei den kleinen Unternehmen bestehe noch Nachholbedarf, konstatierte Villano - daher wolle man gern mit dem Umweltcluster in Kontakt bleiben und mögliche Projekte diskutieren. In den kommenden Monaten sollen daher zunächst die Bedarfe untersucht und anschließend Projektoptionen eruiert werden.

Haben auch Sie Interesse an Auslandskontakten? Sprechen Sie uns an!

 

Foto: Umweltcluster Bayern.