Der Umweltcluster ist Träger von „iDetec – Kompetenzzentrum für innovative Deponietechnik“, in dem sich im Rahmen eines ZIM-Projektes von 2012-2015 Unternehmen und Kooperationspartner zusammengeschlossen haben, um gemeinsame Projekte zu realisieren. Seit dem Ende der Förderphase besteht iDetec als Umweltcluster-Projekt weiter und steht Ihnen als kompetentes Netzwerk bei allen Fragen rund um die Deponie zur Verfügung.

Trotz Rohstoffkreislauf und Recycling gibt es Stoffe, die nicht weiter verwertet werden können. Inertabfälle wie Bauschutt und unbelasteter Boden, Schlacken aus Industrie und der Verbrennung von Abfall aus Gewerbe und Haushalten, Sonderabfälle und gefährliche Stoffe fallen weiterhin an. Als Konsumgesellschaft sind wir in der Pflicht, unsere Verantwortung für die fachgerechte, umweltverträgliche Entsorgung und Lagerung dieser Stoffe wahrzunehmen.

Leistungen von iDetec

Als Kompetenzzentrum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden decken wir den gesamten Bereich der Deponietechnik ab. iDetec entwickelt für seine Kunden im Verbund unkonventionelle Lösungen und standortspezifische, maßgeschneiderte Konzepte. Wir helfen, kostengünstige und zugleich umweltverträgliche Maßnahmen zu realisieren.

Zu den Aktivitäten von iDetec gehören außerdem:

  • Workshops für Deponiebetreiber
  • kostenlose Deponiechecks
  • die inhaltich-fachliche Betreuung des Netzwerks bayerischer Deponiebetreiber

Förderung

Gefördert wurden der Aufbau und die Entwicklung von iDetec über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Aktuell wird das Netzwerk als Umweltcluster-Projekt fortgeführt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website www.i-de-tec.de oder in unserer Informationsbroschüre (PDF)