28.09.2017 | Augsburg

Ob Flugzeug oder Fahrrad, Auto oder Rollstuhl, im Maschinen- wie im Sportgerätebau – carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) werden überall dort verwendet, wo es leicht und stabil sein soll. Der Verbundwerkstoff verfügt über ein enormes Leichtbaupotenzial, welches in Zukunft immer öfter genutzt werden soll. Verschiedene Studien gehen von einem jährlichen Wachstum der CFK-Branche von 13-17% aus.

Dennoch stellt das Ende des Lebenszyklus von CFK-haltigen Abfällen bislang eine Herausforderung für Produzenten und Abfallwirtschaft dar. Auch beim Recycling gibt es noch ungenutzte Potenziale. Hier setzt das Cross-Cluster-Projekt „Umwelttechnologie und Faserverbundwerkstoffe: Entsorgung und Verwertung kohlenstofffaserhaltiger Abfälle“ an. Dessen Ziel ist es, gemeinsam mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Lösungen für Entsorgungswege zu identifizieren und den Dialog hin zu nachhaltigen Verwertungslösungen anzustoßen.

Zum Abschluss unseres Vorhabens planen wir eine Veranstaltung, in der Ihnen unsere Fachreferenten Einblicke rund um das Thema Verwertung und Entsorgung geben. Auch die Projektergebnisse werden Ihnen präsentiert.

Nutzen Sie die Gelegenheit in den direkten Austausch mit Expertinnen und Experten aus der Politik, der Industrie und der Forschung in anschließenden Diskussionen zu treten.

Vorläufiges Programm (PDF) (Stand: 03.08.2017)


Wir freuen uns darauf, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsort

Technologiezentrum Augsburg
Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg

Partner

MAI Carbon

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich bis zum 15.09.2017 an.
Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung an.