In diesem Jahr wurden zwei Gewinner ausgezeichnet

Der Umweltcluster Bayern zeichnet jedes Jahr besonders innovative Projekte aus, die einen vorbildlichen Beitrag zur Entwicklung der bayerischen Umwelttechnologie leisten. Im Jahr 2016 wurde der Leuchtturm sogar an zwei Gewinner vergeben.

Die Ammerseewerke gKU wurden für das Projekt „Industrieabwasser als Treibstoff für die Kläranlage Ammersee durch den Einsatz stoffstromspezifischer Behandlungstechnologien“ ausgezeichnet. Die ELOGplan GmbH erhielt den Leuchtturm für das Projekt „Benchmarktool zum Erkennen von Abfallvermeidungs- und Abfallverwertungspotenzialen in Produktionsunternehmen weltweit“.

Der Leuchtturm wurde im festlichen Rahmen am 31.05.2016 auf der IFAT verliehen.

IMG 4385

Verleihung des Leuchtturms an die Ammerseewerke gKU und beteiligte Kooperationspartner durch den Beiratsvorsitzenden des Umweltclusters Dr. Martin Steger. Foto: Umweltcluster Bayern

IMG 4399

Verleihung des Leuchtturms an die  ELOGplan GmbH durch den Beiratsvorsitzenden des Umweltclusters Dr. Martin Steger. Foto: Umweltcluster Bayern

Presse

Pressemitteilung 09.06.2016