Deponien bleiben ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Abfallwirtschaft. Deponiebetreiber stehen heute und künftig vor vielfältigen Herausforderungen: Es gilt, alte Deponien zu sanieren oder modernisieren, neue Verordnungen und Richtlinien beim Betrieb umzusetzen und Entscheidungen zu Stilllegung und Folgenutzungskonzepten zu treffen.

Bereits seit 2012 besteht mit "iDetec" ein Kompetenzzentrum für innovative Deponietechnik beim Umweltcluster Bayern. Die Mitglieder sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Behörden. Dieses Angebot wurde zum 01.01.2017 um ein Netzwerk für Deponiebetreiber erweitert. Der Umweltcluster schafft damit eine Plattform für den Austausch der Betreiber untereinander sowie für den Dialog mit Behörden und Branchenverbänden.

Am 23.02.2017 fand in Erlangen das Auftakttreffen des neuen Netzwerks statt. 20 Teilnehmer folgten der Einladung des ZVA Stadt Erlangen - Landkreis Erlangen-Höchstadt. Im Anschluss an eine intensive Diskussion besuchte die Gruppe die Deponie Herzogenaurach.

Das nächste Treffen wird voraussichtlich im Juli in Bayreuth stattfinden und unter dem Thema "Deponie auf Deponie" stehen.