10.10.2018 | Hof

Gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Wasser und Energie Oberfranken-Ost e.V. veranstaltet der Umweltcluster Bayern am Mittwoch, den 10.10.2018, am Bayerischen Landesamt für Umwelt in Hof ein Clusterforum zum Thema Abwasserwirtschaft 4.0 - Von digitaler Revolution und neuen Wegen in der Abwasserwirtschaft.

Mit der Einführung von IT-Technologie in nahezu alle Bereiche der Wirtschaft sowie den öffentlichen und privaten Bereichen, haben sich zahlreiche neue Möglichkeiten und Chancen ergeben. Neben einer schnelleren und effizienteren Abwicklung von Prozessen entwickeln sich teilweise vollkommen neue Geschäftsmodelle und –möglichkeiten.

Allerdings stehen diesen neuen Möglichkeiten auch viele neue Herausforderungen und Risiken gegenüber. Mit der wachsenden Anzahl an datentechnisch vernetzten Geräten und Systemen wächst beispielsweise die Gefahr von Cyberattacken aller Art, die gerade bei den sensiblen Strukturen der Ver- und Entsorgung erheblichen Schaden anrichten können.

Neben den Chancen und Risiken des digitalen Wandels sieht sich die Abwasserwirtschaft aber auch anderen Herausforderungen gegenüber. Die Abwanderung der Bevölkerung aus ländlichen Regionen in Großstädte stellt besonders die Kleinstädte und ländlichen Kommunen in der Abwasserwirtschaft vor große Probleme. Die ursprünglich für größere Bevölkerungszahlen ausgelegten Abwassersysteme werden weniger genutzt, verursachen aber hohe Fixkostenanteile. Dadurch erhöht sich die spezifische finanzielle Belastung für den einzelnen Nutzer. Hinzu kommen u.a. vermehrte Ablagerungen und damit Geruchsbelästigung und Betonkorrosion sowie die daraus folgende Notwendigkeit bessere Reinigungstechnologien einzusetzen. Verstärkt wird diese Situation durch den Klimawandel mit häufiger auftretenden Starkregenereignissen, die eine zusätzliche Belastung für die Abwassersysteme darstellen.

Dabei stellt sich die Frage, wo die kommunale Abwasserwirtschaft, speziell in Bayern und Mitteldeutschland, steht und welchen Herausforderungen sie sich in Zukunft stellen muss? Antworten auf diese Frage, aber auch zu Fragen der Energie und Effizienz sowie zu weiteren Zukunftsthemen der Abwasserwirtschaft, werden auf dem Clusterforum diskutiert. Planerische Überlegungen sowie technische Innovationen und Praxisbeispiele stehen hierbei im Fokus.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm (PDF)
Tagungszeit: 09:00 bis 18:00 Uhr

Teilnehmer

Vertreter von Kommunen, Kammern und Wirtschaft

Teilnahmegebühren

90 Euro zzgl. MwSt. für Mitglieder des Kompetenznetzwerkes Wasser und Energie und des Umweltcluster Bayern
120 Euro zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

Ausstellung

Im Foyer des Bayerischen Landesamtes für Umwelt findet zudem eine Ausstellung statt. Mitglieder des Umweltclusters haben die Möglichkeit als Aussteller dabei zu sein.
Hierfür wenden Sie sich bitte direkt an das Kompetenznetzwerk Wasser und Energie Oberfranken-Ost e.V.

Veranstaltungsort

Bayerisches Landesamt für Umwelt
Hans-Högn-Straße 12
95030 Hof

Veranstalter

Umweltcluster Bayern

Kompetenznetzwerk Wasser und Energie Oberfranken-Ost e.V.

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder per Fax an 09281/815-87-1660 bis spätestens zum 30. September 2018.
Bitte nutzen Sie hierfür das Anmeldeformular im Flyer.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.