04.11.2020 | Nürnberg

Gemeinsam mit den beiden Partnern IHK Nürnberg für Mittelfranken und IHK für Oberfranken Bayreuth organisieren wir am 04.11.2020 in Nürnberg ein Fachforum zum Thema Klärschlammbehandlung und Phosphorrückgewinnung.

Jährlich entstehen in Bayern mehr als 1 Million Tonnen entwässerter Klärschlamm. Die derzeitige Praxis der Klärschlammbehandlung und -entsorgung wird sich in den kommenden Jahren grundlegend ändern. Zum einen reduziert sich durch den Kohleausstieg die Möglichkeit einer Mitverbrennung in Kraftwerken und zum anderen, kommt es zu einem vollständigen Ausstieg aus der bodenbezogenen Klärschlammverwertung. Von mehreren Seiten wird schon vor einem Notstand bei der Entsorgung von Klärschlamm gewarnt.
Darüber hinaus rückt nach der letzten Novelle der Klärschlammverordnung die ab 2029 verpflichtende Phosphorrückgewinnung in den Fokus. Bereits ab 2023 müssen die Kläranlagenbetreiber darlegen, mit welcher Technologie sie der Rückgewinnungspflicht nachkommen wollen. Da Phosphor ein essentieller, nicht erneuerbarer Rohstoff ist, soll Klärschlamm als sekundäre Phosphat-Rohstoffquelle erschlossen werden.
Das Fachforum gibt einen Überblick zur aktuellen Situation sowie einen Einblick in die künftigen Entwicklungen und Möglichkeiten der Klärschlammbehandlung und -entsorgung.

vorläufige Agenda (PDF, Stand 29.04.2020)

Teilnahme

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.
Zur Zielgruppe gehören neben bestehenden Behandlungseinrichtungen auch Anbieter von Umwelttechnik und Dienstleistungen.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsort

IHK Nürnberg für Mittelfranken
Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg

Veranstalter

Umweltcluster Bayern
IHK Nürnberg für Mittelfranken
IHK für Oberfranken Bayreuth

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens 26.10.2020 verbindlich zur Veranstaltung an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Den Link zum Anmeldeformular stellen wir Ihnen an dieser Stelle zur Verfügung. In der Zwischenzeit senden Sie uns gerne eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!