Am 23. Juli fand in der Augsburger Bauinnung ein Auftaktworkshop für ein Regionales Netzwerk Innovativer Massivbau für Augsburg-Schwaben statt. Der Umweltcluster Bayern stellte das Cross-Cluster-Projekt „Kreislaufwirtschaft in der Bauindustrie“ vor.

Das Projekt verfolgt das Ziel energie- und ressourceneffiziente Lösungen für die Entsorgung und das Recycling von mineralischen Bauabfällen in Bayern zu etablieren. Dies erfordert die Vernetzung verschiedener Branchen um gemeinsam innovative und nachhaltige Lösungen zu erarbeiten. Der Workshop bot eine ideale Plattform für den weiteren Austausch zu dieser Thematik. Der Workshop ist eine gemeinsame Initiative der Bauinnung Augsburg Elias-Holl und der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und wird unterstützt durch das neue Netzwerk innovativer Massivbau Bayern (NiM Bayern) der Bayern Innovativ GmbH. Dieses landesweite Netzwerk wurde gestartet, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Bauwirtschaft nachhaltig auszubauen und diese als innovative Branche zu stärken.

Copyright: Bayern Innovativ GmbH/Frank Hoppe