Im Rahmen des Interreg Europe Projektes PLASTECO treffen sich halbjährlich Stakeholder aus Augsburg, um gemeinsam Maßnahmen für Augsburg im Bereich Kunststoffabfälle zu entwickeln.

Am 20. Juli 2020 fand das zweite Treffen Covid-19 bedingt online statt. Insgesamt 14 TeilnehmerInnen diskutierten und priorisierten die von Christina Zegowitz (Umweltcluster Bayern) präsentierten Good-Practice Beispiele und mögliche Maßnahmen.

Diese fünf Themen wurden in der Teilnehmergruppe als besonders interessant für Augsburg identifiziert:

  • Einwegverbot bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum
  • Netzwerk für Augsburger Unternehmen
  • Unterstützung von müllfreien Veranstaltungen durch die Stadt
  • Takeaway-Lösungen
  • Mehrweggebot in Sportstätten und bei Sportevents

 

PLASTECO web

Statt Punkte auf Pinnwände zu kleben, wurde eine Priorisierung von Maßnahmen online durchgeführt. (Quelle: Umweltcluster Bayern)

Im Nachgang zum Treffen werden sich kleinere Arbeitsgruppen treffen, die die fünf Themen für eine konkrete Umsetzung in Augsburg weiterentwickeln.
Wenn Sie Interesse haben, bei einer der Arbeitsgruppen dabei zu sein oder generelle Informationen zum Projekt erhalten möchten, können Sie gerne direkt Christina Zegowitz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kontaktieren.

plasteco logo klein